Tag Archiv: Zug

Mein Rückblick auf die Kantonsratswahlen Zug 2018

Mit etwas Abstand zum Wahlsonntag werfe ich hier einen Blick auf mein Resultat bei den Zuger Kantonsratswahlen. Es haben mich viele Leute gefragt, ob ich enttäuscht sei. Die ehrliche Antwort lautet «ja». Es waren die ersten Wahlen, wo ich wirklich angetreten war, um gewählt zu werden. Ich habe einen aktiven Wahlkampf geführt, war stundenlang auf der Strasse unterwegs und habe mich parallel dazu auch online stark engagiert. Wenn man so viel Zeit, Energie und auch etwas Geld (ca. CHF 1’700) invest ...

Mit Flexibilität gegen die Zuger Verkehrsprobleme

Der Kanton Zug wächst weiter und das ist erfreulich. Das Wachstum spricht für die Schönheit unseres Kantons, seine Infrastruktur und sein Angebot sowohl für natürliche wie auch für juristische Personen. Mit dem Bevölkerungswachstum und der zunehmenden Mobilität stösst aber auch unsere Verkehrsinfrastruktur an ihre Grenzen. Im Kanton Zug mit seinen kleinräumigen Strukturen, der schweizweit grössten privaten Fahrzeugflotte relativ zur Bevölkerung und den enormen täglichen Pendlerströmen werden die ...

Weshalb ich eine liberale Politik verfolge

Am letzten Sonntag waren wir am Unterschriften sammeln für unsere Initiative «1 Stunde länger», mit der die Ladenöffnungszeiten im Kanton Zug um 1 Stunde verlängert werden sollen. Dabei habe ich wieder einmal zwei Dinge gelernt: Erstens, wie viele Leute sehr inkonsequent und opportunistisch agieren, und zweitens, weshalb ich eine liberale Politik verfolge. Es ist der Sonntag 18. Dezember 2016, der vierte Advent. Im Metalli-Einkaufscenter frönen hunderte Konsumenten dem Sonntagsshopping. Dabei ...

JA zum Zuger Entlastungspaket

In diesen Tagen führt die Regierung Informationsveranstaltungen zum Entlastungspaket durch. Die vorgeschlagenen Massnahmen lassen sich in zwei Kategorien einteilen: 1) Ausgaben, die man schon längst und ohne Spardruck hätte reduzieren sollen. 2) Einsparungen, die verschiedene Bevölkerungsgruppen betreffen. Selbstverständlich gibt es da den einen oder anderen Punkt, über den man aus subjektiver Sicht und Eigeninteresse diskutieren kann. Sparen ist immer unschön und niemand gibt gerne etwas auf ...

Meine Wahlanalyse (Teil 2)

Wie versprochen folgt hier mein zweiter Teil der Wahlanalyse, dieses Mal mit dem Wissen um die Ergebnisse. Zuerst die Fakten: Ich habe 2’190 Stimmen erzielt. 1’273 Stimmen stammten von unveränderten Wahlzetteln, 917 von veränderten Wahlzetteln. 2 Stimmen habe ich von der Piratenpartei erhalten, 11 von der SP, 41 von der CVP, 23 von der GLP, 23 von der SVP und 183 mal stand ich auf einer Liste ohne Parteibezeichnung. In der Stadt Zug habe ich einen Drittel meiner Stimmen (724) er ...

Leserbrief: Unsinnige Gesetze verteuern Sprungturm um 67%

An der nächsten Sitzung des Grossen Gemeinderates beantragt der Stadtrat einen Objektkredit für den Bau eines neuen Sprungturms im Strandbad am Chamer Fussweg. Leider gehört dieser Kredit abgelehnt. Denn der Fall zeigt exemplarisch, wie wir uns als Gesellschaft mit Überregulierung selber schaden und einfache Bauten zu teuren Luxusobjekten werden. Das ursprüngliche Projekt kostete rund CHF 300’000. Dieses wurde aber von der kantonalen Baudirektion als Bewilligungsinstanz abgelehnt. Insgesamt habe ...

Meine Wahlanalyse (Teil 1)

Okay, es ist eher eine Wahlkampfanalyse. Aber ich veröffentlich den ersten Teil bewusst vor dem Wahltag, denn so kann ich meine Einschätzung zum Wahlkampf noch völlig unabhängig von den effektiven Resultaten abgeben. Die Ausgangslage Ich wurde Mitte Januar angefragt, ob ich mich als Nationalratskandidat zur Verfügung stellen würde. Dies war rund ein Monat vor der Nominationsversammlung, insofern war mir klar, dass vor mir verschiedene andere Personen angefragt und offenbar abgesagt haben. Da i ...

Close