Kategorie: Business

Lifestyle Design: Ein Versuch, während den Ferien produktiv zu sein.

Seit langem fasziniert mich der Gedanke, Arbeit und Freizeit so verbinden zu können, dass das Leben primär aus Freizeit besteht und die Arbeit quasi «freizeitbegleitend» erledigt werden kann. Man muss nicht ganz so weit gehen wie Tim Ferriss mit seiner 4-Stunden-Arbeitswoche, aber die Richtung stimmt. Die modernen Geräte und Technologien haben dazu geführt, dass wir heute grundsätzlich von überall her arbeiten können und eigentlich für viele Tätigkeiten nicht mehr ortsgebunden wären. Auf imgrif ...

Rückblick auf die Red Herring 2013 Conference

Letzte Woche waren wir mit unserem Startup Eqipia als Finalist an der Red Herring Conference 2013 in Amsterdam. Mitte Dezember haben wir uns für den Award angemeldet, da Red Herring unseres Erachtens einen sehr guten Namen hat und wir uns im europäischen Wettbewerb messen wollten. Als wir im Vorfeld die überaus kritischen Artikel von Techcrunch und Techinasia lasen, waren wir verunsichert: Ist die ganze Sache wirklich nur Abzockerei auf Kosten von Startups? Wir liessen es darauf ankommen und dac ...

2012 – mein Rückblick als Unternehmer

Ende 2011 ging ich irgendwie davon aus, dass 2012 für mich als Unternehmer ein eher ruhiges Jahr werden wird, in dem sich alles ein bisschen konsolidiert. Wie ich mich doch irren sollte… Hier die wichtigsten Höhe- und Tiefpunkte, ganz bewusst völlig anonymisiert und nicht in chronologischer Reihenfolge: 2012 habe ich fast ein Unternehmen verkauft meine Beteiligung an einem Unternehmen erhöht gegen den Willen eines Mehrheitsaktionärs einen neuen Geschäftsführer angestellt Personal entlassen ...

Das Ende der werbefinanzierten Plattformen

Als wir vor 13 Jahren mit unserem ersten Internetportal online gingen, verlangten wir CHF 120 pro 1'000 Bannereinblendungen (sog. Tausenderkontaktpreis, TKP). Auch als wir 2001 mit unserem Studentenportal online gingen, war der marktübliche TKP über CHF 100. Seither sind die Preise für Online-Werbung konstant gefallen. Zuerst auf CHF 70-80, dann hatten sie sich längere Zeit auf circa CHF 50 eingependelt, aktuell ist circa CHF 30 TKP als Listenpreis akzeptiert. Immer öfters kommen jedoch Agenture ...

Die Gefahr der Selbst-Erschöpfung

Mit grossem Interesse habe ich den Gastbeitrag von Prof. Dan Ariely im Blog des von mir sehr geschätzten Tim Ferriss gelesen: Konkret geht es um die Frage, wie wir uns davor schützen können, uns selbst zu erschöpfen bzw. aufzuzehren («depletion» trifft es irgendwie besser). Warum setzen wir uns nach einem strengen Arbeitstag lieber mit einer Packung Chips vor den Fernseher, statt eine Runde joggen zu gehen? Weshalb beenden wir jede Diät nach 1-2 Wochen, obwohl wir uns doch so fest vorgenommen ha ...

Goldbach Crossmedia Award: Man bleibt unter sich

Auch 2012 vergibt Goldbach wieder den «Crossmedia Award»: 41 Kampagnen wurden eingereicht und 8 Finalisten kämpfen nun um den Award. Auch wir von StudiMedia haben mit der «Join the Six»-Kampagne für Deloitte mitgemacht, haben es aber nicht in den Final geschafft. Klar sind wir enttäuscht, aber als nicht klassische Werbeagentur mit einem Personalmarketing-Case waren wir natürlich auch die Exoten. Schaut man sich aber die Kampagnen bzw. die dahinter steckenden Agenturen an, entdeckt man spannendes ...

Die Scheinheiligkeit der Migros

Dass Gottlieb Dutweiler bei der Gründung der Migros hohe moralische Prinzipien auferlegte und keinen Alkohol verkaufte, mag man wertschätzen. Auch als Marketingpositionierung kann man dies im Jahr 2012 durchaus noch machen. Dass aber jahrelang bei den grösseren Migros-Filialen in Symbiose ein Denner stand, der sich gerade über billigen Alkohol (und Zigaretten) differenzierte, kratzt schon an der Glaubwürdigkeit. Da man selber keinen Alkohol verkaufen will, aber mit Alkohol Geld verdienen kann, h ...

Close